Bild: © Nussmüller Architekten ZT GmbH

Bild: © Nussmüller Architekten ZT GmbH

Graz. Ein nachhaltiger Stadtteil entsteht

12.6.2012
Am 23. Mai 2012 fand in der Peter-Rosegger-Straße in Graz der Spatenstich zum multi­funktionalen Zentrum Reininghaus Süd statt, einem "Haus der Zukunft Plus"-Demon­strationsgebäude im Rahmen des Leitprojekts Energy City Graz Reininghaus.

Im Westen von Graz entsteht nun ein multifunktionales Stadtteilzentrum mit Wohnanlage, das zeigen soll, wie Urbanität und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen können. Dabei setzen die Grazer Gesellschaft für Stadterneuerung und Assanierung (Wegraz) und Projektentwickler Aktiv Klimahaus auf einer Gesamtfläche von 27 Hektar auf eine Kombination aus Passivhausbau, erneuerbarer Energieversorgung und E-Mobilität.

Das Projekt "Graz-Zentrum Reininghaus Süd" entsteht im Stadtteil Wetzelsdorf entlang der Peter-Rosegger-Straße im Anschluss an den geplanten neuen Stadtteil "Reininghausgründe". Die Generalplanung liegt beim Grazer Büro "Nussmüller Architekten". Kernstück der Anlage sind rund 150 Wohneinheiten, die auf einer Fläche von rund 17.000 Quadratmetern in zwölf mehrstöckigen Wohnhäusern im Typus der Stadtvilla verteilt werden. Die bis zu fünfgeschossigen Häuser werden in Holz-Lehm-Bauweise gebaut. Die Energieversorgung der bis zu 990 Quadratmeter großen Wohnungen erfolgt mittels Erdwärme. Mit deren Energie soll auch das angrenzende Pflegeheim und der Supermarkt versorgt werden.

Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von der AEE Intec und der TU Graz.
Das Bauvorhaben wird auch als "Haus der Zukunft Plus"-Demonstrationsgebäude vom BMVIT gefördert und ist Teil des Grazer städtebaulichen Leitprojekts "Energie City Graz-Reininghaus", in dessen Rahmen Grundlagen für die energieoptimierte Stadtentwicklung erarbeitet werden.

Martin Partoll, Geschäftsführer der Aktiv Klimahaus GmbH, freut sich: "Mit der Wohnanlage "Graz-Zentrum Reininghaus" hat die Zukunft des urbanen Wohnens bereits begonnen! Die Eckdaten sprechen für sich: ökologische Bauweise mit Naturstoffen, Einsatz von erneuerbaren Energieträgern und E-Mobilität - unsere neue Aktiv Klimahaus Wohnanlage erfüllt alle Ansprüche an ein modernes und nachhaltiges Wohnen."

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken