Bild: © Arbeitskreis Wachau

Bild: © Arbeitskreis Wachau

„WachauVolunteer" als UNESCO Freiwilligenprojekt des Jahres 2012

25.7.2012
Freiwillige erbringen Arbeitsleistung von rund 80.000 Euro

Wachau- Das internationale Freiwilligenprojekt „WachauVolunteer-Youth for Nature" wurde von der UNESCO als Freiwilligenprojekt des Jahres 2012 ausgezeichnet und ist Teil der Kampagnen „World Heritage Volunteers" und „40 Jahre Welterbekonvention" des Welterbezentrums der UNESCO. Ziel von „WachauVolunteer" ist die Erhaltung der wertvollsten natürlichen Lebensräume und traditionellen Kulturlandschaften, dabei erbringen Freiwillige eine Arbeitsleistung von rund 80.000 Euro.

Die Wachau gehört zu den wertvollsten natürlichen Lebensräumen in Europa und beherbergt eine hohe Anzahl gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Um diese zu erhalten, kommen dieses Jahr knapp 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus elf Ländern zu zwei Projektwochen in die Wachau. Die internationalen Freiwilligen werden vom Verein Service Civil International organisiert. Alle österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen von der Österreichischen Alpenvereinsjugend über das Sommerprogramm „Umweltbaustelle". Finanziert wird das Projekt über das Europäische Programm „Ländliche Entwicklung/LEADER", vom Land Niederösterreich, dem Lebensministerium und dem Arbeitskreis Wachau.

„WachauVolunteer" wurde bereits mit einigen weiteren Auszeichnungen geehrt, so 2009 mit dem „NATURA 2000"-Preis des Landes Niederösterreich und 2011 mit dem UNESCO Volunteer-Project-Award. Heuer wurde es zudem vom Lebensministerium als Best-Practice-Beispiel für Naturschutzprojekte im Rahmen der ländlichen Entwicklung der Europäischen Union angeführt.

Quelle: Land NÖ.

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken