Bild: ©  Büro LH Niessl/VM - Windkraft statt Atomkraft, so lautet die Devise

Bild: © Büro LH Niessl/VM - Windkraft statt Atomkraft, so lautet die Devise

Das Burgenland setzt auf frischen Wind

1.8.2012
Europas größter Windpark in Andau zeigt deutlich weltweite Vorreiterrolle des Burgenlandes

Wie von der IG Windkraft bereits in einer Aussendung veröffentlicht, entsteht Europas größter Windpark mit Anlagen der 3-MW-Klasse derzeit in Andau im Burgenland. "Damit zeigt sich eindeutig, dass das Burgenland bereits vor Jahren den richtigen Weg in die Erneuerbare Energie eingeschlagen hat. Mit Ende dieses Jahres werden wir so viel Strom durch Erneuerbare Energie erzeugen, wie das glücklicherweise nicht in Betrieb gegangene AKW Zwentendorf erzeugt hätte. Ende 2013 werden wir sogar die eineinhalbfache Leistung davon produzieren." freut sich der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl. "Vor 11 Jahren wurde über unsere Idee Windparks zu errichten noch geschmunzelt - nun werden wir alsbald als Stromexporteur fungieren und unsere Vorreiterrolle als Modellregion für Erneuerbare Energie zeigt sich eindeutig." meint Niessl weiter.

In Andau entsteht gerade der drittgrößte Windpark Europas, wie das Ranking des europäischen Windverbandes EWEA zeigt. 79 Anlagen des Typs E-101 des Herstellers Enercon werden mit einer Gesamtleistung von 237 MW errichtet und speisen zukünftig sauberen Windstrom für rund 150.000 Haushalte ins burgenländische Stromnetz ein. Voraussichtlich 2014 wird der gesamte Windpark fertiggestellt sein und von Austrian Wind Power, ImWind und der Püspök-Gruppe betrieben.

Vergleicht man nur jene Windparks mit Anlagen der modernen 3 MW-Klasse ist Andau sogar der größte Windpark in Europa und dies wird bis zum Jahr 2016 so bleiben.

Insgesamt sind im BUrgenland derzeit bereits 217 Windräder im Betrieb und rund 177 Windenergieanlagen in der Bau bzw. Planungsphase.

Das Burgenland wird in den nächsten zwei Jahren seine Windkraftleistung mehr als verdoppeln. Das Bundesland somit erste Region weltweit sein, die sich zum Ökostromexporteur entwickelt hat.

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken